Follow by Email

Neuste Rezis:

Powered by Blogger.

Search

Wird geladen...

Blog-Archiv

Mittwoch, 11. Juli 2012

Die Gilde der schwarzen Magier - Die Rebellin











Autor:
Trudi Canavan 
Titel:
Die Rebellin 
Seiten:
543 (broschiert) 
Verlag:
Blanvalet 
Preis:
9,95 € 


















Sonea wächst in den Armenvierteln außerhalb der Stadtmauern von Imardin auf. Sie lebt bei ihrer Tante und ihrem Onkel. Durch harte Arbeit schafft es ihre Familie, innerhalb der Stadtmauern einen Wohnsitz zu bekommen. Doch bei der jährlichen "Säuberung" bei der die Magier der Gilde vom König beauftragt werden, das "Gesindel" aus der Stadt zu vertreiben, wird Sonea aus ihrer Bleibe vertrieben. Alle fürchten und hassen die Magier, und als sich die Vertriebenen wie jedes Jahr den Magiern stellen um sie mit Obst, Gemüse und Steinen zu bewerfen, ist auch Sonea dabei. Die Magier schützen sich durch ein Schutzschild, aber Sonea schafft es einen Stein durch dieses Schutzschild zu schleudern und verletzt damit einen der Magier. Sonea ist entsetzt und geschockt und tritt die Flucht an und ein Junge der ihr in diesem Tumult am nächsten steht, wird von den Magiern getötet. Nun beginnt für Sonea eine Flucht und ein Kampf um Leben und Tod. Zu allem Übel geraten ihre bei der Säuberung freigesetzten Kräfte immer weiter außer Kontrolle, und Sonea gefährdet sich und andere. Aber Sonea weiß nicht, dass zumindest ein Magier ihr wohlgesinnt ist und nicht ihren Tod will...


Rezension:

Die Rebellin ist der Einstieg in eine dreiteilige Serie. So viele gute Rezensionen haben mich dazu verleitet, dieses Buch zu lesen. Leider muss ich aber sagen, dass mich dieses Buch nicht von Anfang an gefesselt hat. Sonea ist auf der Flucht und das bleibt sie gefühlt 90% des Buches auch. Ich habe für dieses Buch eine Ewigkeit gebraucht und es immer wieder weggelegt, weil es einfach nicht vorwärts ging. Trotzdem ist dieses Buch wirklich interessant. Trudi Canavan nutzt die erste Hälfte des Buches um ihre Charaktere vorzustellen. Was mir sehr gefallen hat, denn ich traf auf gut ausgearbeitete Charaktere, selbst bei den Nebenfiguren und konnte mir von allen ein gutes Bild machen. Im Laufe der Geschichte wechselt auch sehr oft die Sicht, sodass man nicht nur sieht was bei Sonea vor sich geht, sondern auch was die Magier tun und planen. Auch die Aktivitäten anderer Nebencharaktere kann man verfolgen und miterleben. Und so steht man dann doch plötzlich in der Mitte des Buches, mitten in einer spannenden und mitreißenden Geschichte. Je weiter man liest, desto komplexer wird die Geschichte. Die Autorin hat wirklich die Gabe die Spannung permanent aufrecht zu erhalten. In der zweiten Hälfte konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen und war dann widererwartend sehr traurig, als ich fertig war.
Ich empfehle jedem nicht zu früh auszugeben und auf jeden Fall weiter zu lesen, denn das Ende des Buches und die folgenden zwei Teile machen den langsamen Anfang mehr als wett.

Fazit: Trotz langsamer Entwicklung ein tolles Buch und ein gelungener Auftakt in eine Serie. Absolut empfehlenswert!


0 Kommentare:

Wir lesen:

Wir lesen:
Kristy & Tabita Lee Spencer
Dark Angels Summer

30 von 475 Seiten


P.C. Cast
Elphame's Choice

54 von 464 Seiten

Mitglieder

Zu finden bei:

Seitenaufrufe

Blog-Roll