Follow by Email

Neuste Rezis:

Powered by Blogger.

Blog-Archiv

Donnerstag, 31. Mai 2012

Mahlzeit!


Hallo ihr Lieben,

wie ihr schon gehört habt, hat Mona ja im Moment Urlaub. Darum, und weil heute Donnerstag ist, machen wir heute einen Ladies Abend und lassen es uns gut gehen. Es werden diverse Aktionen gestartet, wie lecker essen, gntm schauen, Sucker punch gucken und Bücher vererben. Zu letzterem wird noch ein seperater Post folgen. Wir hoffen ihr lasst es euch genau so gut gehen wie wir.


Schönen Abend wünschen euch 


Mittwoch, 30. Mai 2012

Internet Explorer: Falsche Darstellung?



Mir ist heute aufgefallen, dass ich, wenn ich den Blog über den Internet Explorer öffne, die Darstellung falsch und verschoben ist. Normalerweise benutze ich den Internet Explorer nicht als Browser, deswegen habe ich es bisher nicht bemerkt. 
Für alle, die den Blog ebenfalls mit dem Internet Explorer besuchen, habt ihr auch dieses Problem? 
Werde mich wenn ich Zuhause bin, auch nochmal hinsetzen und versuchen, das Problem zu beseitigen damit es so schön aussieht wie in allen anderen Browsern auch. Solltet ihr die Möglichkeit haben einen anderen Browser zu nutzen, bitten wir euch, diesen solange zu nutzen. Wir wollen euch ja nicht durch ein mangelhaftes Design abschrecken. :D

EDIT: Solltet ihr dieses Problem haben, dass die Website nicht richtig angezeigt wird, befindet sich im Internet Explorer neben der Adressleiste ein kleines Icon, das aussieht wie eine zerissene Seite. Wenn ihr darauf klickt, wird der Blog fehlerfrei angezeigt.


Vielleicht wisst ihr das aber auch alles schon, und ich bin einfach nur der totale Internet Explorer unwissende. :)


Mona liest gerade: Göttlich verloren



Habe gestern noch eine kleine Nachtschicht eingelegt, um Der Clan der Otori zuende zu lesen. Die letzen Seiten haben mich aber auch wirklich nicht mehr losgelassen. Die Rezension dazu folgt aber voraussichtlich erst, wenn ich wieder Zuhause bin und mehr Zeit hab. 






Heute Morgen haben ich dann mit Göttlich verloren von Jospehine Angelini angefangen. Wie die meisten von euch sicherlich wissen, ist das das zweite Buch einer dreiteiligen Serie und der Nachfolger von Göttlich verdammt. Eigentlich wollte ich das Buch noch gar nicht lesen, denn mir widerstrebt es wirklich, ein Jahr auf den dritten Teil zu warten... Aber das Buch lag jetzt halt schon seid der Veröffentlichung anfang des Monats bei mir rum. Und als ich meinen Korb mit Büchern für den Urlaub gepackt habe, hat mir das Buch immer wieder zugeflüstert "nimm mich mit, nimm mich mit" und so konnte ich letztendlich nicht wiederstehen. :D Schon schlimm wenn die ungelesenen Bücher immer zu einem sprechen und versuchen einem (mit Erfolg) ein schlechtes Gewissen zu machen.








Hier noch der Klappentext zum Buch. Hab ihn selber noch gar nicht gelesen, (mach ich bei Fortsetzungen gerne nicht, um mich komplett überraschen zu lassen) aber kopieren tu ich ihn euch trotzdem. :D



Kurzbeschreibung des Buches:
Helen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen: Nachts schlägt sie sich durch die Unterwelt, noch schlimmer quält sie tags, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. In der Unterwelt trifft Helen auf Orion. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, umso näher kommen sie sich. Dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zum Zusammenhalten zwingt: Die vier Häuser Scion werden vereint und ein neuer Trojanischer Krieg scheint unausweichlich!
Eine packende Saga um eine Liebe, die nicht sein darf!
SPIEGEL Besteller: Nach Band eins »Göttlich verdammt« wurde der zweite Band der grandiosen "Göttlich"-Trilogie schon sehnlichst erwartet.



Samstag, 26. Mai 2012

Endlich Urlaub!



Guten Morgen!


Der Anlass menes frühen Posts ist sowohl erfreulich als immer noch schwer zu glauben: Ich hatte gestern meinem letzten Arbeitstag und darf mich auf 2 Wochen Urlaub freuen!
Eine Woche meines Urlaubs werde ich in meiner Heimat und somit auch bei meiner besseren Lesehälfte Conny verbringen. Die Koffer sind gepackt (inklusive eines Korbs voller Bücher) und in kürze werde ich mich auf die 4 Stündige Heimreise machen. Worauf ich mich ganz besonders freue, abgesehen davon, meine Familie zu sehen, sind die ganzen neuen Bücher die mich erwarten. Denn Conny hat schon wieder einiges gesammelt, was sie mit mir tauschen wird. Als wäre mein SuB nicht schon groß genug. :D
Proviant für die Reise habe ich mir zuvor natürlich auch besorgt. Habe mir ein paar Hörspiele zu Kai Meyers - Die Alchimistin ausgeliehen, und hoffe auf eine entspannte fahrt, damit ich die auch genießen kann.
Ob ich viel zum Lesen und zum Posten komme in dieser Woche, weiß ich nicht. Aber ich weiß, das Conny noch einige nette Ideen für den Blog hat, die sie mir zeigen und mit mir besprechen will.

Wünscht mir also eine gute Fahrt. :D



Donnerstag, 24. Mai 2012

Cathy's Book










Autor:
Stewart/Weisman/Brigg 
Titel:
Cathy's Book 
Seiten:
176 (broschiert) 
Verlag:
Baumhaus 
Preis:
10,00€ 




















Cathy's Leben ist ein totales Chaos. Sie schert sich nicht mehr um die Schule, sehr zum Ärgernis ihrer Projektpartnerin und besten Freundin Emma, entfernt sich immer weiter von ihrer Mutter, die vermutet Cathy sei drogenabhängig und nun will ihr Freund Viktor sie zu allem nicht mehr wiedersehen. Cathy versteht die Welt nicht mehr und versucht, wenn auch mit unüblichen Methoden, die Gründe für Victors merkwürdiges Verhalten rauszufinden. Doch anstatt Klarheit zu bekommen stößt sie auf ein immer undurchsichtigeres Rätsel, das sie zu lösen versucht.



Rezension: 
Cathy's Book war mal wieder ein spontankauf. Hab zuvor nie etwas davon gehört und es dann in der Buchhandlung stehen sehen. Ein Blick in das Buch und es hat mich gleich neugierig gemacht. Das Buch ist wie ein Tagebuch geschrieben, mit Zeichnungen und Kritzeleien zwischendrin. Das war für mich interessant genug um das Buch mitzunehmen, was bei einem Preis von 10 € keine große Überwindung war.

Zuhause habe ich es mir dann gleich genauer angeschaut. Im hinteren Teil des Buches befindet sich eine "Beweismappe" mit Bilden, Notizen und Zeichnungen, die von der Protagonisten im Laufe des Buches gefunden oder zusammengestellt wurden. Soweit so gut. Dann wurde ich noch auf die im Klappentext stehende Passage "Ruf die Telefonnummern an. Geh auf die Webseiten." "Hm" dachte ich da, "dann Ruf ich doch einfach mal die Nummer an, die auf dem Cover steht" und siehe da, Cathy's Mailbox meldet sich. Hörte sich alles sehr lustig und interessant an also gehts auf zum Lesen.

Nun zur Geschichte: Die Geschichte ist flüssig geschrieben und gut zu lesen. Dazu kommt natürlich das mit einbeziehen des Lesers durch verschiedene Telefonnummern, die man im Laufe des Buchs anrufen kann und das Beweismaterial das man verwenden kann um so besser mit rätseln zu können. Ich hatte das Gefühl, auf gut ausgearbeitete Charaktere mit richtiger Persönlichkeit zu stoßen, was bei dünneren Büchern ja auch öfter mal fehlt. An Spannung fehlt es Cathy's Book in den letzten Kapiteln auch nicht und man kann sich auf ein überraschendes, offenes Ende freuen, das Lust auf den zweiten Teil macht.

Doch am Ende muss ich leider sagen, hat mich das Buch nicht aus den Socken gehauen. Ich weiß nicht ob es daran lag, dass ich nachdem ich das mit den Nummern und dem Beweismaterial erfahren habe, zu hohe Erwartungen an das Buch hatte. Aber irgendwie hat mir etwas gefehlt. Das darf man jetzt nicht falsch verstehen und das Buch abhacken. Ich habe Cathy's Book gern gelesen, es hat Spaß gemacht und ich habe es nicht bereut dieses Buch gekauft zu haben. Ein kleiner Minuspunkt bekommt aber das lustige Beweismaterial doch noch. Ich habe es zu Anfang nicht angeschaut, aus Angst, mich zu Spoilern und hatte gehofft, im Buch an den entsprechenden Stellen darauf aufmerksam gemacht zu werden, wann es an der Zeit ist, es sich anzusehen. Aber dem war leider nicht so. Also habe ich in der Mitte einfach alles ausgepackt und angeschaut. Worauf ich traf, waren sowohl Sachen die mir aus dem Buch bereits bekannt waren, aber auch Dinge die mir bis Dato noch unbekannt waren. Das hätte irgendwie noch besser umgesetzt werden können.

Fazit: Nichts desto trotz, eine tolle Idee, nette (ausbaufähige) Geschichte, die wirklich Abwechslung und Lesespaß bietet, wenn man nicht allzu hohe Erwartungen in das Buch setzt. Das zweite Buch steht bereits in meinem Regal und ich werde es mit Sicherheit lesen.








Mittwoch, 23. Mai 2012

Mona liest gerade: Das Schwert in der Stille




Soooo... ich hab es jetzt endlich geschafft und Tales of Partholon zu Ende gelesen. Irgendwie ist dieser Monat kein guter Lesemonat. Habe erst zwei Bücher lesen können. Zum einen Cathy's Book (die Rezension dazu werde ich heute oder morgen online stellen) und Tales of Partholon: Verbannt. Für letzteres hab ich eine Ewigkeit gebraucht, obwohl es ein wirklich tolles Buch ist. Aber das hat die liebe Conny ja auch hier schon rezensiert. 



Heute traue ich mich also mal an was neues: 

Der Clan der Otori: Das Schwert in der Stille von Lian Hearn. 







Hierbei handelt es sich, wie ich festgestellt habe, auch um eine Buchreihe. Das Buch habe ich durch Zufall in der Buchhandlung entdeckt und ist mir aufgefallen, weil es im Din A5 Format ist und somit mit 6,95€ relativ günstig. Gekauft habe ich es mir, weil es im feudalen Japan zu spielen scheint und ich ein kleiner Japan-Fan bin. Und jetzt werde ich mich mal hinsetzen, und meinen freien Nachmittag ein wenig mit Lesen in der Sonne verbringen.:)












Kurzbeschreibung des Buches:


Bislang hatte Takeo nicht gewusst, was Menschen einander antun können. Die wilden Schlachten zwischen den Clans waren ihm fremd. Doch dann wird seine Familie ermordet und er selbst entkommt nur knapp dem Tod. Otori Shigeru vom Clan der Otori ist es, der ihn rettet, mit einem Schlangenschwert in der Hand. Von ihm lernt Takeo alles über die Bräuche der Clans - und gerät dabei immer tiefer in eine Welt der Lügen, der Geheimnisse und der Rache.


Montag, 21. Mai 2012

Abgebrochene Bücher - Die letzte Ehre



Abgebrochene Bücher


Wer kennt es nicht? Die Vorfreude, wenn man ein neues Buch in den Händen hält. Sei es, weil man es geschenkt bekommen, gekauft oder von einem guten Freund geliehen hat.

Für mich gleicht dieses Gefühl den Schmetterlingen im Bauch, wenn man vor einem ersten Date steht. Doch was, wenn dieses erste Date nicht so verläuft, wie man es sich vorgestellt hat? Wenn die ersten Seiten dieses neuen Buches einen so gar nicht ansprechen oder -im schlimmsten Fall- sogar anekeln oder schockieren?
Dann folgt meist ein jähes Ende der so kurzen Beziehung. 


Mir erging es in letzter Zeit mit einigen Büchern leider so und da sie zu schade sind, um sie lediglich als Ersatz für abgebrochene Möbelfüße zu missbrauchen, dachte ich, ihnen mit diesem Beitrag eine letzte Ehre erweisen zu können.


Es handelt sich hierbei um folgende Bücher:


Stephen King: Die Arena

Diana Gabledon: Feuer und Stein

Lois H. Gresh: Alles über Edward und Bella

Michael Grant: Gone

Terry Pratchett: Ein gutes Omen





Ich kann nicht sagen, dass diese Bücher alle schlecht sind und ich sie auf gar keinen Fall weiterempfehlen würde, aber es ist nun mal wie mit einem Partner: nicht jeder passt zu einem. Diese Werke haben allesamt so gar nicht zu mir gepasst. Warum kann ich nicht sagen. Es ist schwer in Worte zu fassen, was mich gestört hat. 


Mich würde es unglaublich interessieren, ob es euch auch schon so ergangen ist und welche Bücher so gar nicht zu euch passen. Vielleicht gründen wir dann eine Single- Börse für vereinsamte Bücher, die den passenden Leser suchen.



Sonntag, 20. Mai 2012

Das Buch der Schatten: Flammende Gefahr








Autor:
Cate Tiernan 
Titel:
Das Buch der Schatten
Flammende Gefahr 
Seiten:
256 (broschiert) 
Verlag:
cbt 
Preis:
7,99 € 





















Dieses Buch erfordert einen Tag Urlaub, denn wer einmal anfängt, kann nicht aufhören!

Rezension:
Bei diesem Buch hatte ich echt das Gefühl, dass die Autorin drei Bücher brauchte um sich „warmzulaufen“, denn hier überschlagen sich die Ereignisse. Es ist wie das dritte Buch eine Steigerung zu eins und zwei. Es wirkt „erwachsener“ und spannender. Ich war froh, auch noch direkt Band 5 zur Hand zu haben.

Fazit: Bitte das Niveau halten, ich brauche mehr!






Samstag, 19. Mai 2012

Evermore: Die Unsterblichen






Autor:
Alyson Noel 
Titel:
Evermore 
Die Unsterblichen 
Seiten:
384 (broschiert) 
Verlag:
Page & Turner 
Preis:
16,95 € 






















Ever lebt seit dem Autounfall, bei dem ihre gesamte Familie ums Leben gekommen ist, bei ihrer Tante in Laguna Beach. Doch seit dem Unfall stimmt mit Ever etwas ganz und gar nicht. Sie erkennt Auren ihrer Mitmenschen und kann deren Gedanken lesen. Außerdem sie sieht immer noch ihre tote Schwester Riley. In der High School ist Ever ein Freak. Sie versucht sich von allem abzuschotten, damit sie die fiesen Gedanken ihrer gehässigen Mitschüler nicht hören kann. Doch als Ever dem gut aussehenden Damen das Erste Mal begegnet, spürt Ever ein Gefühl tiefer Vertrautheit zu ihm, dass sie sich nicht erklären kann.

Rezension:
Evermore - Die Unsterblichen war für mich ein spontankauf, den ich aber nicht bereut habe. Zuerst muss ich aber sagen, dass ich den Preis von 16,95€ für ein broschiertes Buch ohne Hardcover ziemlich überteuert finde. Dementsprechend hatte ich umso größere Erwartungen von der Geschichte. Und nun zu meinen eindrücken: Man befindet sich von Anfang an mitten in der Geschichte, was mich sehr begeistert hat. Das Thema Gedankenlesen, Auren erkennen und Geister sehen fand ich super und hat mir den Anreiz gegeben immer weiter zu lesen. Ich habe das Buch kaum aus der Hand legen können. Es handelt sich wirklich um eine sehr tolle Idee bei der Geschichte, aber ich glaube bei der Umsetzung ist so einiges schief gelaufen. Die große Liebe zwischen Ever und Damen ist bei mir überhaupt nicht angekommen, es wirkt alles eher flach und auch die Charaktere sind ausbaufähig. Was mich noch ein wenig genervt hat, war der Schreibstil. Aber nach kurzer Eingewöhnungszeit habe ich es geschafft, das zu übersehen.

Fazit: Kein "Must-Have" Buch, aber dennoch nett für zwischendurch, da die Geschichte wirklich interessant ist. Ich hoffe auf Besserung in Band 2.



Neuanschaffungen Mai 2012 (Die Erste)








Freitag, 18. Mai 2012

Conny liest gerade: Bestimmt


Die Errungenschaft des Tages!!!






Als ich heute Morgen am Bahnhof stand und mein Zug (welch ein Wunder) 15 Minuten Verspätung hatte, habe ich die Zeit genutzt um noch ein wenig in der Bahnhofsbuchhandlung zu stöbern. Was ich dort entdeckte hat mich hochgradig erfreut und meinen Tag unglaulich versüßt!
HOUSE OF NIGHT- BESTIMMT!
Laut Amazon soll der erst nächsten Mittwoch im Laden stehen, weshalb ich ihn noch gar nicht so richtig auf dem Schirm hatte. Ich habe ihn natürlich sofort gekauft und mir damit eine wunderschöne Zugfahrt beschert. Ich werde versuchen noch vor dem eigentlichen Veröffentlichungstermin eine Rezension zustande zu bringen, um euch an meiner Freude teilhaben zu lassen.











Umbau fertig!!!




Liebe Damen und Herren, 


wir präsentieren: Unser neues Design.

Viele Arbeitsstunden und gefühlten 120 Nervenzusammenbrüche später, ist es vollbracht: Der Umbau des Blogs und das Erstellen eines neuen Designs sind fertig. Wir sind mit dem Ergebnis sehr sehr zufrieden, und hoffen auch euren Geschmack getroffen zu haben, und euch das Verweilen auf unserem Blog zu erleichtern. 
Über Feedbacks und Verbesserungsvorschläge haben wir natürlich auch immer ein offenes Ohr. :)

Wir wünschen euch nun viel Spaß auf unserem neu gestalteten Blog! 






Tales of Partholon: Gekrönt









Autor:
P.C. Cast 
Titel:
Tales of Partholon
Gekrönt 
Seiten:
368 (broschiert) 
Verlag:
Mira  
Preis:
9,99 € 














Der letzte Teil mit der von mir so lieb gewonnenen Shannon Parker- schade....

Rezension:
Ich weiß nicht so recht, wo ich anfangen soll, da mich dieses Buch gleichermaßen verärgert und erfreut hat. Aber ich beginne am besten mit den positiven Eigenschaften.
Die Geschichte ist auch wie die anderen fantastisch, spannend und herzzerreißend. Was dem ganzen jedoch die besondere Würze verleiht, ist der stetige Wechsel zwischen Shannon und Morrigan.
Bis dahin so weit, so gut.
Ich dachte nun, da die „nächste Generation“ in diesem Buch bereits eingeführt wurde, und die Fortsetzung dieser Reihe dann „New Tales of Partholon“ heißt, dass dieses Buch eine gelungene, ja geradezu geniale Überleitung sei.
Falsch gedacht!
Ich habe selbst nur wenige Probleme mit Spoilern und las daher den Klappentext des nächsten Buches im Internet. Zu meinem Erschrecken musste ich feststellen, dass die dort angeführten Personen mir absolut unbekannt sind. Sie scheinen Nachfahren in irgeneiner entfernten Zukunft zu sein. Diese Aussicht hat mich so sauer gemacht, da ich mich doch gerade mir Morrigan angefreundet habe.

Fazit: Das Buch ist toll, aber die Aussichten gefallen mir nicht sonderlich.



Donnerstag, 17. Mai 2012

Umbauarbeiten

Nabend zusammen!

Ich möchte euch mitteilen, dass ich mich entschlossen habe, den Aufbau und das Design des Blogs umzugestalten und zu verändern. Deshalb kann es bis zum Abschluss zu einigen Problemen bei Seitenaufrufen oder zu einem großen Durcheinander kommen. 

Wir bitten um euer Verständnis und versuchen den Umbau so schnell wie möglich abzuschließen. :)



Mittwoch, 16. Mai 2012

Neuanschaffungen April 2012 (Review)


Dienstag, 15. Mai 2012

Dragons Schwur: Eine House of Night Story








Autor:
P.C. Cast + Kristin Cast 
Titel:
Dragons Schwur
Eine House of Night Story 
Seiten:
175 ( Hardcover) 
Verlag:
FJB 
Preis:
11,99 € 













Wieder eine kurze Ausschweifung von P.C. Cast, ob das was wird?


Rezension:

Nachdem ich „Geküsst“ gelesen habe, hatte ich berechtigte Zweifel ob dieses schmale Büchlein mich inhaltlich wirklich überzeugen kann. Ich finde den Preis (ca. 12 €) für 176 Seiten inkl. Illustrationen schon recht hoch.
Doch trotz meiner Zweifel wurde ich positiv überrascht. Die Geschichte ist für mich so geschickt mit dem „House of Night“ Plot verknüpft, dass sich die Investition in meinen Augen gelohnt hat.
Die Idee dieses Buches scheint mir aber sehr von Stephanie Meyers „Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl“ inspiriert zu sein.
P.C. Cast hat aber daraus gelernt, und es eindeutig besser gemacht.


Fazit: Solides Buch, aber das Preis- Leistungs- Verhältnis stimmt nicht!





Montag, 14. Mai 2012

Das Buch der Schatten: Bluthexe







Autor:
Cate Tiernan 
Titel:
Das Buch der Schatten
Bluthexe 
Seiten:
256 (broschiert) 
Verlag:
cbt 
Preis:
7,99 € 













Der dritte Band der Hexenserie- ein Außenseiter der sich zur Droge gemausert hat.


Rezension:
Die ersten beiden Bände dieser Serie haben mir zwar ziemlich gut gefallen, jedoch fehlte mit immer das gewisse Etwas. Für mich war nie das Suchtpotenzial vorhanden, das in mir den „ich will mehr- Faktor“ auslöst. Nach einiger Zeit der absoluten Leseabstinenz habe ich die Teile 3-5 im Buchhandel gesehen und eingepackt. Just einen Tag später habe ich „Bluthexe“ komplett verschlungen.
Die Handlung scheint mir nicht mehr so einseitig auf die Beziehung von Morgan und Cal bezogen. Vielmehr stehen hier wichtige und wie immer gut recherchierte Infos zu Wicca im Vordergrund.


Fazit: Das Buch hat nicht nur meine Lust zum Lesen wieder entfacht, sondern eine regelrechte „Buch der Schatten- Manie“ in mir ausgelöst. Daumen hoch!





Sonntag, 13. Mai 2012

Cassia & Ky: Die Flucht





Autor:
Ally Condie 
Titel:
Cassia & Ky
Die Flucht 
Seiten:
464 (Hardcover) 
Verlag:
FJB 
Preis:
16,99 € 










Ein Jahr habe ich auf dieses Buch gewartet. Um ehrlich zu sein bin ich vor Vorfreude fast geplatzt.
Jetzt da ich das Buch gelesen habe bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich enttäuscht bin oder nicht.


Rezension:
Der Anfang des Buches hat mir eigentlich recht gut gefallen und konnte stimmungsmäßig gut an den ersten Band anknüpfen. Ich stellte mir immer wieder die Frage: Wann werden sie sich wiedersehen und was wird dann geschehen?
Der stetige Kampf der beiden ums Überleben steigerte die Dramatik der Geschichte enorm.
Doch jetzt kommt das große ABER: Der Rest der Geschichte zieht sich wie Kaugummi. Im letzten Drittel des Buches scheint die Haupthandlung abgehakt zu sein. Alles Andere ist Füllwerk.
Was soll ich also von diesem Buch halten?


Fazit: Stark angefangen, aber dann stark nachgelassen. Nicht jedes Buch muss um die 400 Seiten haben.




Samstag, 12. Mai 2012
Hallo ihr Lieben...
wie versprochen sind wir jetzt wieder da und werden euch in den nächsten Tagen einige neue Rezensionen liefern. :)


Liebe Grüße


Wir lesen:

Wir lesen:
Kristy & Tabita Lee Spencer
Dark Angels Summer

30 von 475 Seiten


P.C. Cast
Elphame's Choice

54 von 464 Seiten

Mitglieder

Zu finden bei:

Seitenaufrufe

Blog-Roll